Küchenbrand im Amselweg

Die Ortsfeuerwehren Düshorn und Krelingen wurden am späten Montagnachmittag gegen 17.30 Uhr zu einem Küchenbrand alarmiert. Im Amselweg war in einer Küche ein Topf mit Fett in Brand geraten. Die Bewohner verhielten sich vorbildlich und löschten das Fett mittels einer Decke und eines Feuerlöschers. Sie verwendeten kein Wasser und verursachten so auch keine Fettexplosion, die verheerende Folgen hätte haben können. Die Feuerwehr, die mit insgesamt 35 Helfern und vier Fahrzeugen vor Ort war, setzte für die Nachlöscharbeiten einen Atemschutztrupp ein. Zur Kontrolle auf Brandnester mussten Teile der  Decke entfernt werden. Der Einsatz war gegen 19:00 Uhr beendet.

Vorfahrt nicht beachtet

Vorfahrt nicht beachtet - über 10.000 Euro Schaden. Bei einem Zusammenstoß zweier Pkw auf der L 190 im Einmündungsbereich der L 163 am Donnerstagnachmittag entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 10.500 Euro. Eine 44-jährige BMW- Fahrerin hatte beim Einbiegen auf die L 190 einen von links kommenden 85-jährigen Polo-Fahrer übersehen. Bei der anschließenden Kollision der beiden Pkw wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die alarmierten Feuerwehren Düshorn und Walsrode waren nicht erforderlich und brauchten nicht mehr ausrücken.

Wohnwagenbrand auf dem Campingplatz

Bereits zum dritten Mal innerhalb einer Woche rückten die Feuerwehren Düshorn und Krelingen gemeinsam zum Einsatz aus. Ein Wohnwagen samt Vorzelt war auf dem Campingplatz in Brand geraten. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand dieser bereits im Vollbrand,  zu retten gab es da nichts mehr. Zwei Gasflaschen wurden während der Löscharbeiten gekühlt. Bereits vor dem Alarm war eine Gasflasche explodiert, die in der Umgebung weit zu hören war. Als Wasserversorgung diente ein nahe gelegener See, bei dem allerdings erst die Eisschicht entfernt wurde. Neben dem stellv. Stadtbrandmeister V. Langrehr war ebenfalls die Polizei vor Ort. Brandursache zur Zeit noch unbekannt.

10 Kilometer Ölspur

Zur Unterstützung der Kreisstraßenmeisterei rückten am Nachmittag die Feuerwehren Düshorn und Krelingen aus. Eine ca. 10 Kilometer lange Ölspur zog sich von Krelingen bis zum Vorbrücker Ring in Walsrode. Der Verursacher konnte während des Einsatzes noch nicht ermittelt werden.

Unklare Feuermeldung in Bockhorn

Eine unklare Feuermeldung wurde der Rettungsleitstelle gemeldet. Die Autobahnpolizei hatte während einer Streifenfahrt auf der BAB 7 das Feuer entdeckt. Aufgrund der Meldung "vermutlich Wohnhaus", wurden die Feuerwehren Düshorn und Krelingen alarmiert. Am Einsatzort angekommen, stellte sich aber heraus, das es sich nur um ein Lagerfeuer handelte. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben, die mit zwei Streifenwagen vor Ort war. Ebenfalls war der stellv. Abschnittsleiter H. Stachinski anwesend. Stadtbrandmeister R. Meyer war auch auf dem Weg, fuhr aber nach erster Lage die Einsatzstelle nicht mehr an.

Freiwillige Feuerwehr Düshorn

Rehrweg 9
29664 Walsrode-Düshorn

Telefon: 05161 - 910226
E-Mail: info@feuerwehr-dueshorn.de

Social Media

Instagram
Facebook